Fair-ON-Pay

Label für Lohngleichheit zwischen Frauen & Männern

Engagement für Lohngleichheit

Fair-ON-Pay zeichnet Unternehmen aus, welche die betriebliche Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern überprüfen lassen und diese nachweislich einhalten.

Hierfür wird eine statistische Analyse der Lohngleichheit auf der Grundlage der „Good Practice“ Methodik gemäss EPIC durchgeführt. Die Fair-ON-Pay-Analysen erfolgen durch akkreditierte Expert/innen für die Lohngleichheit und führen zu einer 4 Jahre gültigen Zertifizierung durch die SGS. Eine Zertifizierung bedingt eine Aufrechterhaltungsanalyse alle zwei Jahren.

Das Label eignet sich für:

N

Proaktiver und nachhaltiger Umgang mit dem Thema Lohngleichheit

N

Image als attraktive und faire Arbeitgeberin stärken

N

Einhaltung von nationalen und internationalen gesetzlichen Bestimmungen (GlG, ILO-Konvention, CRD 5) und ESG-Kriterien (CRS) nachweisen

Die Fair-ON-Pay Norm, das Label sowie die Fair-ON-Pay Association wurden von Comp-On AG, HR Solutions gegründet.

Trägerschaft des Fair-ON-Pay Labels:

Comp-On, HR Solutions
Logo SGS

Wer kann zertifiziert werden?

Das Zertifikat ist für Unternehmen und Organisationen ab 50 Mitarbeitende erhältlich.

Die Lohngleichheitsanalyse muss von akkreditierten Fair-ON-Pay Expert/innen nach einem klar definierten Prozess durchgeführt werden. Dafür müssen die Daten vollständig sein und korrekt aufbereitet werden können. Bei Einhaltung der Toleranzschwelle von 5% wird das Zertifikat von SGS ausgestellt.

Erfolgreich mit dem Fair-ON-Pay Prozess analysiert:

Rechtliche Entitäten / Firmen

Fair-ON-Pay zertifizierte Unternehmen

(Stand 01/2023, Auszug zertifizierter Unternehmen, die der Veröffentlichung zugestimmt haben)

Prozess im Überblick

Das standardisierte Verfahren von Fair-ON-Pay ist einfach und effizient. Unternehmen müssen lediglich bestimmte Personaldaten zur Verfügung stellen.

Die Fair-ON-Pay Expert/innen übernehmen anschliessend die gesamte Aufbereitung der Daten und deren konsistente und korrekte Aufbereitung für die Lohngleichheitsanalyse. Der gesamte Prozess führt zu sehr wenig zeitlichem Aufwand auf Seiten des Unternehmens. Entsprechend sind auch keine Vor-Ort-Termine erforderlich.

Der Prozess selbst gliedert sich in mehreren Etappen. Während des gesamten Prozesses sind die Fair-ON-Pay Expert/innen Ihr direkter Ansprechpartner. Im Allgemeinen dauert der Prozess nur 4 bis 6 Wochen.

1 - Datentransfer

  • Online Kick-Off Meeting
  • Datentransfer gemäss Checkliste

 

U

2 - Analysen

  • Datenvalidierung via Fragen an Kundin (Fragebogen)
  • Multiple Log-ON Analysen mit versch. Szenarien
i

3 - Berichterstellung

  • Dokumentation im technischen Bericht und Ergebnisbericht
  • Zusatzbericht mit Handlungsbedarf

4 - Qualitätsprüfung

  • Qualitätskontrolle & Ausstellung Zertifikat durch SGS
  • Ausstellung Berichte & Online-Besprechung der Resultate

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!